Taijiquan-Verbände

Tai-Chi-Verbände und ein generelles Problem - was steckt dahinter?

Anläßlich der Analyse der beiden Tai-Chi-Symposien ergibt sich hier die naheliegende These, dass deren Grund-Problem ebenso für Taiji-Verbände generell gilt.

Die Unübersichtlichkeit der Taijiquan-Szene weltweit hat auch mit der fehlenden Einigkeit der Verbände zu tun. Deren Dilemma: Ihre einzige Gemeinsamkeit ist das Beharren auf einer nachweislich falschen Grundannahme, die man als "Zhang-Sanfeng-Legende" bezeichnen kann.

Taijiquan sei besser als andere Kampfkünste aufgrund ihrer unübertrefflichen Yin-Yang-Theorie, derzufolge "das Weiche das Harte besiegt". Dabei ist leicht zu beweisen, dass sich auch andere Systeme wie Jujutsu der gleichen "Inneren Prinzipien" bedienen.

 

 

Tai Chi Verbände und Organisationen - was steckt dahinter?

Yang Family Tai Chi in der deutschen Gesundheitsförderung

Primärprävention: Yang Family Taichi DeutschlandDer DTB-Leitfaden für Prävention mit chinesischen Übungsprogrammen umfasst auch die Standards der Erwachsenenbildung des Weiterbildung Hamburg e. V. Die überall gestiegenen Erwartungen an Lehrende in der Gesundheitsförderung beinhaltet auch die Frage "Welches Lehrer-Profil empfiehlt sich für welche Zielgruppe?" Im Focus stehen Volkshochschulen, Krankenkassen und Sportvereine (s. das Jubiläum "25 Jahre gemeinsam getragene Qualitätssicherung" des Taichi Zentrums. Dr. Langhoff unterstützt Institutionen und Träger bei der Einschätzung von Lehrer/Dozenten-Qualifikationen Basis ist die DTB-Checkliste mit zielgruppen-differenzierten Prüfkriterien für mehr Transparenz und Teilnehmerschutz. Der DTB rechnet Unterricht der Yang Chengfu Center Berlin und Köln bei der Zertifizierung nur mit Nachschulung an: Yang Family Tai Chi in Deutschland).

Yang Zhenduo - die ganze Wahrheit?

Der neue "Yang-Chengfu-Hype": Unschöne kommerzielle Aspekte des Yang-Stils verunsichern viele Praktizierende. Klarheit und Argumente statt Reklame-Rummel mit falschen Behauptungen tun not: Einzigartiger Vergleich von Youtube-Videos von Meister Yang Zhenduo erstellt und kommentiert von der Clearing-Stelle Yang Family Taijiquan (Quelle: ZPP-Multimedia-Stundenbild Köln Tai Chi Ausbildung).

Tai Chi Verbände in Deutschland

Die für Laien immer schwerer zu durchschauende Dschungel des Anbietermarktes ist sehr uneinheitlich und häufig auch zerstritten. Durch die Info-Flut der neuen Sozialmedien können heutzutage auch Gruppierungen mit wenig Reputation leicht und schnell auf sich aufmerksam machen. Die Heterogenität der Taiji-Szene wächst weltweit.

Immer mehr Kongresse und Foren wie das Tai Chi Symposium werden weltweit von Verbänden und Organisationen international ausgerichtet. Für den Fachmann stehen hinter den typischen PR-Konzepten und der Lobby-Arbeit, mit der die Mitglieder bedient werden, indes leicht erkennbare Strategien.

Solche Strategien herauszuarbeiten ermöglicht einen Überblick sozusagen von höherer Warte. Dies wiederum ist von großer Bedeutung in der Lehrer-Ausbildung des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Tai Chi und Qigong e. V.

Es gibt Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Organisationen, die auf Kongressen besonders deutlich werden. Dies hat natürlich auch damit zu tun, dass der Sinn und Zweck von solchen Tagungen grundsätzlich darin besteht, ein optimales Bild für die Öffentlichkeit und die Teilnehmenden zu malen.

Der "kleinste gemeinsame Nenner" der Haupt-Organisationen liegt darin, an der behaupteten "Einzigartigkeit des Taijiquan"  festzuhalten. Dies kann man als "Zhang-Sanfeng-Legende" bezeichnen, wie sie in den "Klassischen Schriften" beschrieben wird. Darin wird das Taijiquan bekanntlich dargestellt als die einzige Kampfkunst, die aufgrund ihrer taoistischen Prinzipien "Härte mit Weichheit besiegt".

Für offene, an Wahrheit interessierte Forschung ist es ärgerlich wie beharrlich diese Auffassung vertreten wird, weil es widerlegbar falsch ist: Zahlreiche hochentwickelte Kampfkünste nutzen "Innere Prinzipien" wie im Tai Chi. Ein Beispiel für eine solche "Innere Kampfkunst" bietet die Studie zur Samurai-Kampfkunst Jujutsu (s. www.shindo-yoshin-ryu-jujutsu.posture-inside.com).

Viele Lehrende, die außer Tai Chi noch Künste wie Aikido, Jujutsu oder Judo betreiben, müßten es eigentlich besser wissen.

Doch viele Lehrende verhalten sich offenbar lieber nach dem Sprichwort "Wo Ignoranz ein Segen ist, ist es töricht, weise zu sein".

"Where ignorance is bliss it is folly to be wise" ). Man kann es auch vergleich mit der Parabel "Des Kaisers neue Kleider".


This holds especially true for schools and instructors in Germany - with myth as a middle name the prestige of Tai Chi rises with hot air.

Desinteresse und Behinderung von Fakten-Check scheint nicht die Ausnahme zu sein sondern die Regel.

 

aHamburg: Lehrerausbildung ohne Folklore und Fundamentalismus

Es gibt zahllose, höchst unterschiedliche Zentren für das "Yang-Chengfu-Taijiquan" in aller Welt, die sich auf den großen Standardisierer Yang Chengfu und daoistisches Sektiertum beziehen. Auf seiner Extra-Seite möchte sich das TCZ abgrenzen von der quasi-religiösen Mission der "International Association" mit Sitz in Seattle. Ebenso distanziert sich der DTB von der Heilslehre ihres Präsidenten Yang Jun, der mit seiner Entsendung ins Ausland angeblich seiner Bestimmung folgt, das "traditional Yang Family Taijiquan" weltweit zu verbreiten - "zum Wohle der Menschheit" (s. dazu seinen Webauftritt auf Esoguru.com). Es sollte jedem klar sein, dass Angehörige von Glaubens-Gruppierungen mit ihren "gefühlten Fakten" per Definition vielen Sach-Argumenten garnicht zugänglich sind - Social-Media mit ihren Filter-Blasen sind besonders anschauliche Beispiele. Um so besser wäre es, wenn sich noch mehr Yang-Stilisten und insbesondere Ausbildende dem TCZ und DTB anschließen und sich eindeutig für Ideologiefreiheit und weltanschauliche Neutralität aussprechen. Siehe dazu die Hamburger Tai-Chi-Ausbildungen. Es geht um nicht weniger als zukunftsorientiertes ideologie-freies Yang-Chengfu-Tai-Chi in Deutschland! Das 1987 gegründete Tai Chi Zentrum Hamburg eV (TCZ) bietet dem "Yang-Chengfu-Tai-Chi-Chuan" ein zentrales Zuhause, wo es sich auf dem Boden westlicher Qualitätsstandards optimal entwickeln kann. Durch seine korrektiven Funktionen hat der Verein sämtliche Kern-Defizite des "Yang-Chengfu-Center-Syndroms" und der "Seattle-Doktrin" konsequent und vollständig ausgeglichen und deren Center-Ansatz weitgehend isoliert. Damit sind die Weichen gestellt für zukunftsorientiertes Yang-Chengfu-Tai-Chi Chuan in Deutschland! 

 

Tai Chi Ausbildung - Tipp:

Der DTB als Korrektiv für Fehlentwicklungen Schulen und Lehrende, die ihre Ausbildung als "traditionell", "authentisch" oder "klassisch" bezeichnen, grenzen sich oft nicht ausreichend ab von Meistern mit esoterischem Hintergrund. Diese Fehlentwicklung hat zur Verbreitung von sekten-artigen Gruppierungen beigetragen. Der Taijiquan-Qigong-Bundesverband DTB eV hat eine ganzheitliche Konzeption entwickelt, das weit über die Grenzen Deutschlands als effektives Korrektiv für solche Negativ-Symptome bekannt und geschätzt ist. Siehe dazu auch Fragen & Feedback zur Tai-Chi-Qigong-Ausbildung Österreich und zur  Tai-Chi-Qigong-Ausbildung Schweiz.

Tai-Chi-Qigong-Ausbildung Deutschland flyer Tai-Chi-Qigong-Ausbildung Deutschland flyer

ZPP-Zulassung innerhalb von 48 Stunden - Stundenbilder inbegriffen

Sören schreibt: "Herzlichen Dank an den Dachverband. Nachdem ich vorgestern meine Dokumente zur Lehrerausbildung Tai Chi hochgeladen hatte, kam heute morgen schon die Mail, dass "ich drin sei"! Soooo einfach hatte ich mir das denn doch nicht vorgestellt - obwohl die Stundenbilder schon vom Verband komplett erstellt worden waren. Nun gibt es endlich bezuschusste Kurse in meinem Bereich Kiel und Lübeck. Danke noch einmal für die gute und erfolgreiche Hilfestellung." Sörens Website-Review hier: Tai Chi Lübeck Kiel.